Monday, 27 February 2012

It’s also a smartphone

OMG, Nokia just nailed it at the mobile congress 2012 in Barcelona!

Everyone was waiting for something big, a real "game changer"! And they gave us not only a "game changer" they gave us a monster! The Nokia 808 pure view features a mutherf#%*!/ 41 megapixel sensor with Nokia's highest performance Carl Zeiss optics to date and their brand-new pixel oversampling technology. This is hardcore!

But this combination isn’t focused on shooting pictures the size of billboards! It is about creating amazing pictures at normal, manageable sizes like five or eight megapixels. That gives us a combination of benefits like using oversampling to combine up to seven pixels into one “pure” pixel, to eliminate the visual noise found on other mobile phone cameras. Another benefit is that you can zoom in up to 3X without losing any of the details in your shot. Next to that you can use ‘Creative Shooting Mode’ to capture images at high resolution – 38 megapixels. This mode gives you the possibility to reframe, crop and zoom to find the best “picture within the picture”.

The phone features a four-inch ClearBlack AMOLED display. A 1.3GHz processor, 512 RAM, 16 GB internal user memory, with support for MicroSD cards up to 32GB and it comes in three colours. I don't know which colour but I know that this will be my next camera...eh sorry, phone! :D

BAM!

4 comments:

Chris said...

Ist schon toll, wie Nokia es sich in Deutschland verbaut hat - wenn man mal bedenkt, dass die Weltmarktführer waren. Aber sie haben sich auf dem Erfolg ausgeruht, dass Werk in Deutschland trotzdem Milliardengewinnen geschlossen und schon wurde aus dem Marktführer, eher ein Ladenhüter! Selbst Schuld, die könnten die tollsten und besten Handies der Welt rausbringen und würde von denen nichts mehr kaufen!

Ja, wir Deutschen sind bei sowas sehr nachtragend! :)

Pana said...

Ach erzähl mir keinen!

Nokia verlagert das letzte Deutsche Werk ein paar Länder weiter in den Osten und alle Deutschen boykottieren die Geräte!

Apple produziert das iPhone in China unter menschen unwürdigen Verhältnissen bei denen jede deutsche Gewerkschaft auf die Barikaden gehen würde und die Deutschen können das iPhone 5 kaum abwarten!

Nokia hat sich garnichts verbaut! War ne strategische Handlung, wenn die stolzen Deutschen nicht damit umgehen können pech gehabt : P

Chris said...

Was hat es mit Strategie zu tun, wenn man Milliardengewinne mit einem Deutschen Werk macht und dann ins Ausland geht - wobei man auch sagen muss, dass das Werk von Nokia auch noch mit Millionen an Finanzierungshilfe vom Staat gebaut wurde.

Klar, haben die's versaut? Welchen Marktanteil hat Nokia heute? Lächerlich.

Deine Jeans-Hosen werden bestimmt auch unter sehr armseligen Bedingungen hergestellt, aber irgendwie muss man ja den Used-look hinbekomme, gelle, Schatz? :)

Pana said...

1) Jede Standortsverlagerung ist eine strategische Entscheidung! Und bevor ein Standort verlagert wird, werden viele verschiedene Faktoren betrachtet und ausgewertet! Kannst ja mal bei Apple anfragen warum die alle ihre Produkte in China zusammenbauen lassen!

2) Das Nokia-Werk in Bochum wurde subventioniert, das stimmt, aber jede Firma bekommt vom Staat subventionen wenn sie eine bestimmte Menge an Arbeitsplätzen schafft! Diese Subventionen hat Nokia aber in Form von Gewerbesteuern in doppelter höhe abbezahlt, bevor sie ihre Sachen gepackt haben und den Standort geschlossen haben!

3) Der gesunke Marktanteil liegt an der fehlenden Innovation in den Produkten, weniger an den Prodktionsstandorten!

4) Meine Jeans werden in Italien gefertig und nicht in der Türkei!

...wo werden deine Jeans gefertigt ?!